Arbeitsgruppe II: Lüftung (Erfahrungen und Optimierung)

Freitag, 04. Mai 2012

13:30
Søren Peper, Rainer Pfluger | Luftqualität und Lüftungsverhalten

Untersuchung der Luftqualität und des Lüftungsverhaltens in 15 Whg. Luftvolumenströme werden nach Bedarf eingestellt; kein Trend feststellbar. CO2-Konz. zeigen gute bis sehr gute Raumluftqualitäten und nur selten mittlere. Über die Anpassung der Luftmengen können niedrige Luftfeuchten und höhere CO2-Konz. problemlos vermieden werden.

13:55
Werner Hässig | Haustechnik-Kompaktgeräte im Geschosswohnungsbau: Messungen und Erfahrungen

Eine messtechnische Untersuchung zeigt, wie Kompaktgeräte, welche Raumheizung, Lüftung und Warmwasser vereinen, sich in der Praxis in drei Mehrfamilienhäusern bewähren. Die energetischen Werte gemäss Passivhausstandard sind im Mittel eingehalten. Interessant sind die Unterschiede einzelner Wohnungen.

14:20
Bernd Krauß | MFH Lustenau Wiesenrain: höchste Lüftungseffizienz durch neue Regelungs-Komponenten

Beschrieben wird die Lüftungsanlage eines MFH mit 2x 12 Einheiten; die Besonderheit liegt in den eingesetzten Luftmengenreglern. Diese arbeiten ohne fixes Messelement und mit einer neuartigen, geometrisch günstigen Blende. Außerdem ermöglicht die Vernetzung des gesamten Systems hervorragende Stromeffizienz.

14:45
Oliver Kah | Optimierung der Antriebsenergien bei bedarfsgeführter Lüftung

Die bedarfsgeführte Lüftung ist in Passivhaus-Nichtwohngebäuden eine zweckmäßige Lösung mit Energieeinsparpotential. Optimierte Regelungskonzepte helfen zudem im Teillastbetrieb die Antriebsenergie zu reduzieren. Im Beitrag werden die Potentiale diskutiert.

 

 

   
  © 2010  www.passivhaustagung.de - unveränderte Wiedergabe unter Angabe der Quelle gestattet